Fotoreise Fotosafari Afrika Botswana Tansania Kenia 029

Reisebericht über die Tansania-Fotoreise im Herbst 2013


Mit Benny Rebel durch Afrika

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 001

Einleitung


Hallo liebe Natur- und Medienfreunde
,

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika Stevenim Oktober 2013 war ich zusammen mit einigen sehr netten Fotoreisen-Teilnehmern in Tansania auf einer Fotosafari unterwegs.
Zu dieser Jahreszeit ist das Gras kurz und die Trockenzeit zwingt die Tiere, sich an den übrig gebliebenen Wasserlöchern zu konzentrieren. Dies ist die beste Zeit, um in Tansania Raubtiere beobachten und fotografieren zu können. Genau aus diesem Grund organisiere ich jährlich eine Fotoreise zu dieser Zeit nach Tansania.
Bevor ich mit meinem Bericht beginne, zeige ich Ihnen das Bild von einem unserer Partner in Tansania, von dessen Augen unsere Tier-Sichtungen auf den Fotoreisen erheblich abhängen. Steven wird von mir als Adler-Auge bezeichnet und gehört zu den besten Guides in Afrika. Seinen geschulten Augen entgeht nichts in der Wildnis. Unsere Ranger / Guides und Kooperationspartner sind sorgfältig ausgesuchte Profis und somit sehen und erleben die Teilnehmer unserer Fotoreisen erheblich mehr, als bei vergleichbaren Fotosafaris anderer Anbieter.

Die gesichteten Tiere auf dieser Fotoreise

Wie immer fange ich meinen Fotoreisen-Bericht damit an, die Tiere aufzuzählen, die wir auf dieser Fotosafari gesehen und fotografiert haben.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 999Löwen: 66
Leoparden: 8
Geparde: 9
Serval-Katze: 1
Hyänen: 65
Schakale: 26
Löffelhunde: 2
Nashörner: 2
Elefanten: Tausende
Zebras und Gnus: Zehntausende
Flusspferde: Hunderte
Unzählige andere Tiere, wie z.B. Paviane, Grüne Meerkatzen, Mantelaffen, Giraffen, verschiedene Antilopen und Vogelarten.

Der Arusha Nationalpark während der Fotoreise durch Tansania

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 002Die Fotoreise startete in Arusha. Den ersten Fotosafaritag haben wir im Arusha Nationalpark damit begonnen, die Mantelaffen, Paviane und Diadem Meerkatzen,  sowie die ersten Zebras, Gnus, Giraffen und Büffel zu fotografieren. Nach der Mittagspause fuhren wir zu einer Stelle, wohin ich immer die Teilnehmer meiner Fotoreisen mitnehme, um Flamingos und andere Wasservögel zu fotografieren.
In diesem Jahr waren in den Seen des Arusha Nationalparks noch mehr Flamingos zu sehen, als in den Jahren zuvor. Somit konnten wir an diesem ersten Fotoreisen-Tag verschiedene fotografische Herausforderungen annehmen und uns so langsam auf eine spektakuläre und actionreiche Fotosafari vorbereiten.
Bereits auf dem Weg zu meiner Lieblingsstelle in diesem Park haben wir eine Gruppe von Flamingos entdeckt, die zusammen so aussahen, als würden Sie den Umriss eines Vogels darstellen. Auf dem Foto rechts sehen Sie diesen imaginären rosafarbigen Vogel, der mit dem Schnabel nach rechts zeigt.

Vogel-Fotografie-Workshop auf der Fotosafari

Manchmal sind es die synchrone Bewegung oder Haltung der Tiere, die das Motiv ausmachen.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 003

Auf jeder Fotoreise ist der erste Tag der Safari sehr wichtig. Diesen Tag nutze ich oft dafür, dass die Teilnehmer meiner Fotosafaris sich intensiv mit ihrer Ausrüstung auseinander setzen, damit sie diese gut bedienen können. In den nächsten Tagen der Fotoreise werden die Teilnehmer schnell und intuitiv wilde Tiere auch in actionreichen Situationen fotografieren wollen und hierfür müssen sie ihre Kameras gut kennen.
Damit die Teilnehmer der Fotoreisen üben konnten, habe ich sie zum Ufer eines Sees gefahren. Hier haben wir zahlreiche Vögel im Flug fotografiert. Flugaufnahmen von Vögeln sind gute Möglichkeiten für die Teilnehmer, die unterschiedlichen Autofokusversionen und Belichtungsvarianten ihrer Kameras zu testen, um die Kameras in den folgenden Tagen besser bedienen zu können.  Dabei entstehen Bilder, wie z.B. das nächste Foto.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 004

An diesem Tag der Fotoreise gab es ebenso die Möglichkeit, einige Mitziehaufnahmen zu realisieren und über diese Technik der Fotografie zu sprechen. Das nächste Foto zeigt eines der vielen Mitziehaufnahmen von diesem Tag.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 005

Auf dem nächsten Bild sehen Sie zwei der Fotoreisen-Teilnehmer, die gerade dabei sind, die Vögel zu fotografieren und die besten Einstellungen bei Ihren Kameras herauszufinden.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 006

 

Der Tarangire Nationalpark während der Fotoreise durch Tansania

Die nächste Station unserer Fotoreise war der Tarangire Nationalpark, der unter anderem für seine unzähligen Elefantenherden und Affenbrotbäumen bekannt ist.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 007

Überall, wo Baby-Elefanten auftauchen, schmelzen die Herzen der Fotoreisen-Teilnehmer. Sie sind sehr süß und amüsant zu beobachten.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 008

Im Gegensatz zu den Elefanten sind die Kirks Dik Diks extrem klein. Sie sind jedoch genauso schöne Fotomotive.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 009

Auf dieser Fotoreise haben wir außergewöhnlich viele Zebras und Genus im Tarangire Nationalpark gesichtet. Sie waren in riesigen Herden unterwegs.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 011

Der Tarangire Nationalpark ist einer der besten Plätze in Afrika, um die gigantischen Affenbrotbäume zu sehen und zu fotografieren. Das Silhouettenbild ist eines der Aufnahmen, die ich  auf der Fotosafari realisiert habe.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 012

Auf jeder Fotoreise sehen wir unzählige Raubvögel wie z.B. verschiedene Adler, Bussarde, Hornraben oder wie im nächsten Bild zu sehen, Sekretär-Vögel.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 013


Der Ngorongoro-Krater während der Fotoreise durch Tansania


Das folgende Bild zeigt zwei Löwen im Ngorongoro-Krater, während ich im Spiegel unseres Wagens beim Fotografieren zu sehen bin. Auf jeder professionellen Fotoreise durch Tansania darf der Ngorongoro-Krater nicht fehlen. Dieses Stück Land hoch auf dem Berg ist ein Paradies für Naturfotografen. Die Raubtierdichte ist hier höher als an jedem anderen Ort auf der Erde.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 014

Die Löwen im Krater hatten einen Büffel gerissen gehabt und die Reste ihrer Mahlzeit den Hyänen überlassen. Auf dem nächsten Bild sehen Sie eine Hyäne, die vor zwei Autos die Straße überquert, um sich einen Teil des Kadavers zu sichern.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 016

Auf jeder Fotoreise begegnen  wir Gruppen von Aasfressern, die sich um die Reste der Löwenmahlzeiten streiten.  Oft sind es Schakale oder wie im nächsten Bild Geier und Hyänen, die um die besten verbliebenen Stücke kämpfen.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 017

Im folgenden Bild sehen Sie eine dominante Hyäne, die sich ein Bein des Büffels geholt hat.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 018

Die Teilnehmer meiner Fotoreisen bekommen immer die Möglichkeit, hier am Kraterrand, wo wir übernachten, sowohl Landschaftsaufnahmen, als auch Zeitrafferaufnahmen zu realisieren. Das nötige Knowhow bekommen sie von mir, falls dies gewünscht wird.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 015

Auf dem Weg in die Serengeti während der Fotoreise durch Tansania

Die nächste Station unserer Fotoreise war der weltberühmte Serengeti Nationalpark. Auf dem Weg dahin halte ich immer dort an, wo es fotografisch interessante Aussichtspunkte gibt, damit die Teilnehmer meiner Fotosafaris auch zahlreiche Landschaftsaufnahmen mit nach Hause bringen können.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 019

Bei jeder Fotoreise frage ich die Teilnehmer, ob sie auch Bilder von einheimischen Völkern aufnehmen möchten. In Tansania kenne ich einige Dörfer, wo meine Fotofreunde gut solche Bilder realisieren können. Die folgenden Bilder zeigen einige Aufnahmen, die auf dieser Fotoreise entstanden sind.

Masai-Kind aufgenommen auf der Fotoreise Oktober-2013

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 020

Ein weiteres Masai-Kind aufgenommen auf der Fotoreise Oktober-2013

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 021

Ein Masai aufgenommen auf der Fotoreise Oktober-2013

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 022

Drei Masai-Kinder aufgenommen auf der Fotoreise Oktober-2013

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 023

 

Die Serengeti während der Fotoreise durch Tansania

Nach dem Besuch des Masaidorfes fuhren wir auf unserer Fotoreise weiter in die Serengeti. Hier gibt es nicht nur unzählige Möglichkeiten, wilde Tiere zu fotografieren, sondern auch bezaubernde Landschaften.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 024

In der Serengeti gibt es zahlreiche einzeln stehende Bäume, die sehr fotogen sind. Auf meinen Fotoreisen haben die Teilnehmer sehr viele Gelegenheiten, diese Bäume fotografieren zu können.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 025

Elefanten pudern sich gerne mit  Staub ein. Dies dient hauptsächlich dazu, lästige Insekten los zu werden. Während dieser Prozedur ergeben sich oft fotografisch interessante Motive, die wir auf jeder Fotoreise einzufangen versuchen.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 026


Die Flusspferde der Serengeti während der Fotoreise durch Tansania

Bei meinen Fotoreisen führe ich einmal sehr früh morgens die Teilnehmer der Fotosafaris zu einem bestimmten Gebiet in der Serengeti. Hier leben etwa 300 Flusspferde in einem relativ kleinen Flussabschnitt. Sie kommen jeden Morgen rund um den Sonnenaufgang von ihren nächtlichen Landgängen wieder zurück. Daher warte ich hier mit den Teilnehmern meiner Fotoreisen auf die Rückkehr der Flusspferde.  Wir sitzen am Flussrand und fotografieren das äußerst interessante, fotogene  und amüsante Geschehen aus wenigen Metern Distanz, wie es im nächsten Bild zu sehen ist.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 027

Die mächtigen Flusspferde, die bis etwa 3000 Kg wiegen können, sind imposante Tiere, die hier bei bestem Licht und aus kurzer Distanz fotografiert werden können.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 028

Meine Fotoreisen sind speziell auf die Bedürfnisse der Fotografen zugeschnitten und konzipiert. Weil das sanfte Licht am frühen Morgen besonders fotogen ist, organisiere ich die Fotosafaris zu den Flusspferden so, dass wir beim Sonnenaufgang, also beim besten Licht fotografieren können.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 029

Das tote Zebra während der Fotoreise durch Tansania

Die Welt der Tiere ist voller Überraschungen und auf jeder Fotoreise sehe ich Dinge, die ich niemals zuvor gesehen oder davon gehört habe. Eine solche Sichtung war das tote Zebra auf dem nächsten Bild. Verendete Zebras habe ich in den letzten Jahren oft gesehen, jedoch keines wie dieses Tier. Das tote Zebra zeigte weder Biss- noch Kampfspuren an seinem Körper. Meine erste Vermutung war, dass das Tier von einer Giftschlange gebissen und somit verendet war. Dies war jedoch nicht der Fall, wie das übernächste Foto zeigt.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 030

Steven, unser Guide und ich rätselten eine Weile, was die Todesursache des Zebras sein könnte, bis wir mit dem Auto auf die andere Seite des Kadavers fuhren. Dort offenbarte sich der Grund des Todes. Das Zebra war bei der Geburt des Fohlens gestorben. Die Fruchtblase war zur Hälfte herausgekommen und die andere Hälfte war noch im Körper des Zebras stecken geblieben. Es muss ein schmerzvoller Tod gewesen sein, wie es aus dem Gesicht des Zebras im ersten Bild zu lesen ist. Am darauffolgenden Tag war von diesem toten Tier keine Spur mehr zu finden. Ich vermute, dass die im Park ansässigen Wissenschaftler das Kadaver für Forschungszwecke zu ihrer Station transportiert hatten.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 031

Vogelfotografie während der Fotoreise durch Tansania

In der Serengeti kenne ich eine bestimmte Stelle, wo die Teilnehmer unserer Fotoreisen exzellente Möglichkeiten bekommen, verschiedene sehr fotogene Kleinvögel aus kürzester Distanz fotografieren zu können. Es gibt in Afrika keinen anderen mir bekannten Ort, der für diesen Zweck besser geeignet ist als diesen. Es sind normalerweise die sehr schönen und bunten Pfirsichköpfchen, Dreifarben-Glanzstare, Schmetterlingsvögel und einige andere Vogelarten, die die Teilnehmer meiner Fotoreisen an dieser Vogeltränke fotografieren können.

Im nächsten Bild sehen Sie einen Dreifarben-Glanzstar im Vordergrund und zwei Pfirsichköpfchen im Hintergrund.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 032

Im folgenden Foto sehen Sie einige Schmetterlingsvögel, die gerade baden. Diese schönen Vögelchen sind ein ganzes Stück kleiner als Spatzen.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 033

Diese bunten Pfirsichköpfchen zu fotografieren, macht nicht nur Spaß, sondern liefert bei jeder Fotoreise auch ansehnliche Bilder, die sich jeder gerne anschaut. Pfirsichköpfchen sind etwas kleiner als eine Amsel.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 034

Meine Fotoreisen beinhalten zahlreiche Workshops und Seminare und die Teilnehmer können ihre fotografischen Kenntnisse erweitern, wenn dies von ihnen gewünscht wird.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 010

Die Leoparden während der Fotoreise durch Tansania

Die meisten Afrikareisenden sehen auf ihren Fotosafaris entweder keinen Leoparden, oder, wenn überhaupt, nur einen oder zwei. Leopardenbabies in der freien Wildbahn sind noch seltener zu sehen. Bei meinen bisherigen Fotoreisen haben die Teilnehmer immer Leoparden gesehen und oft sogar relativ häufig. Auf dieser Fotoreise haben wir insgesamt acht Leoparden gesehen.
Das nächste Bild zeigt eine Leopardenmutter mit ihrem Baby, die wir glücklicherweise an zwei Tagen ausgiebig beobachten und fotografieren konnten. Dies war eines der Highlights unserer Fotoreise.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 035

Auf dem nächsten Bild gähnt das Leopardenweibchen.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 036

Später konnten wir beobachten, wie der Leopard den Baum hinab kletterte und auf die Jagd ging. Dies war für die Teilnehmer der Fotoreise und mich sehr spannend zu erleben.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 037
 

Das Ndutu-Gebiet während der Fotoreise durch Tansania

Männliche Teenager-Elefanten müssen ständig ihre Kräfte messen und ihren Status in der Gruppe verbessern. Die Kämpfe, die oft nur spielerisch geführt werden, sind auf den Fotoreisen beliebte Fotomotive. 

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 038

An einem frühen Morgen begegnete uns im Ndutu Gebiet der Serengeti eine Löwengruppe, die früher einmal hier lebte und seit längerer Zeit nicht mehr gesichtet worden war. Eine Wissenschaftlerin, die dort arbeitet, freute sich sehr, auf meinen Fotos diese längst vermissten Löwen zu erkennen. Das nächste Foto zeigt einen der Löwen aus dieser Gruppe.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 039

Am selben Morgen entdeckten wir eine Gepardin mit ihrem Baby. Sie waren nur wenige hundert Meter von den Löwen entfernt, spielten zusammen und schmusten zwischendurch. Solche Momente sind äußerst wertvoll und wir nutzten diese Gelegenheit, um spannende Fotos aufzunehmen. Schnell haben wir den besten Platz für die Fotoreisen-Teilnehmer zur Beobachtung der Geparde gefunden.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 040

Wenn das schnellste Landsäugetier zu laufen beginnt, dann wird es für die Teilnehmer der Fotoreisen oft schwierig, den Raubkatzen mit ihren Teleobjektiven zu folgen. Den Autofokus, die Belichtung und den Ausschnitt in den Griff zu bekommen, ist keine leichte Aufgabe. Die meisten der Fotofreunde kommen jedoch mit vielen guten Bildern zurück.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 041

Wenig später tauchte ein männlicher Gepard auf, der sofort das Weibchen in höchste Alarmstufe versetzte. Sie ging sofort zum Angriff über, und dies aus gutem Grund. Fremde männliche Geparde würden die Jungtiere der Weibchen töten. Dadurch wird das Weibchen nach kurzer Zeit wieder empfängnisbreit und somit kann das Männchen sich mit ihr paaren und die eigenen Gene weitergeben.  Zum Glück war der männliche Gepard jedoch der Vater des Jungen und hatte keine bösen Absichten.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 042

Die Löwen während der Fotoreise durch Tansania

Auf dieser Fotoreise haben wir insgesamt 66 Löwen gesehen. 17 von ihnen waren an einem Morgen bei einem von ihnen getöteten Büffel zu beobachten. Sie hatten den Büffel gerade frisch am Wasser gerissen und waren dabei, ihn zu fressen, als wir die Szene erreichten. Löwen haben keine Tischmanieren und es sieht immer extrem aggressiv und interessant aus, wie die Räuber ihre Beute vertilgen. Zudem ist die Geräuschkulisse beeindruckend. Die Teilnehmer meiner Fotoreisen sind stets begeistert, wenn sie Löwen bei der Jagd oder beim Fressen beobachten können. Auf dem Foto sieht man den Büffel kaum, da viele Löwen gerade am Fressen sind und den Körper des Büffels bedeckt haben.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 043

Löwen sind normalerweise soziale Tiere und gehen miteinander liebevoll um. Wenn es jedoch ums Fressen geht, kämpft jeder für sich und dies teilweise sehr brutal. Die fünf Löwinnen auf dem nächsten Bild kämpfen gerade um den Magen des Büffels.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 044

Die Jungtiere kriechen oft in den Körper der getöteten Beutetiere und fressen von innen nach außen. Dadurch werden sie blutverschmiert und wenn sie aus dem Magen des Opfers wieder heraus kommen, sehen sie so aus wie auf dem nächsten Bild. Auf unseren Fotoreisen beobachten wir relativ oft dieses Verhalten der jungen Löwen.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 045

Die Zentral-Serengeti während der Fotoreise durch Tansania

Eine der Routen unserer Fotoreise führte uns zu einem Fluss, in dem ein toter Büffel lag. In der Nähe konnten wir keine Löwen finden. Löwen sind die einzigen Räuber in Afrika, die sich trauen, Büffel zu jagen. Der Kadaver wurde jedoch auch ohne Löwen angeknabbert und zwar von einem großen Krokodil, das gerade dabei ist, sich ein Stück Fleisch aus dem toten Büffel heraus zu beißen.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 046

Der Trampelpfad, den Sie auf dem nächsten Bild sehen, ist nicht durch Menschen entstanden, sondern durch Wildtiere. Tiere benutzen selbstangelegte Wege und auch unsere Straßen, um von einem Punkt zum anderen zu gelangen. Sie wissen, dass es einfacher ist, auf diesen Wegen zu laufen, als durch den Dornenbusch. Auf diesen Wegen sind auch Schlangen oder andere Gefahren besser sichtbar. Viele dieser Tierstraßen sind Jahrtausende alt. Seit vielen Generationen benutzen die Herden dieselben Wege, um z.B. zwischen den Futterplätzen und Wasserlöchern hin und her zu wechseln. Solche und ähnliche Informationen über die Geheimnisse der Natur werden täglich von mir an die Teilnehmer der Fotoreisen weitergegeben. Somit erfahren die Fotofreunde auch viel über die Natur und über Dinge, von denen ein normaler Tourist kaum Notiz nimmt.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 047

In der Serengeti sehen die Fotoreisen-Teilnehmer und ich oft riesige Herden von Zebras und Gnus, die sich teilweise von Horizont zu Horizont erstrecken. Jede Herde besteht aus Tausenden von einzelnen Tieren und es ist eines der faszinierendsten Naturspektakel der Welt.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 048

Das letzte Bild zeigt einen wunderschönen Sonnenuntergang, den wir auf unserer Fotoreise in der Serengeti gesehen haben.

Fotoreise Fotosafari Tansania Afrika 099

Die Fotoreise im Oktober 2013 war eine sehr schöne Fotosafari und ich hatte viel Freude daran, die sehr netten Teilnehmer durch mein geliebtes Afrika führen zu dürfen. Wenn auch Sie zusammen mit mir auf eine Fotoreise gehen möchten, dann schauen Sie sich die folgenden Links an!

Das komplette Angebot unserer Fotoreisen finden Sie hier >>>

Herzlichst

Ihr Benny Rebel


Wenn Sie nichts verpassen möchten, können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren. Bitte klicken Sie hier >>>


Reiserezensionen, die von unseren Reiseteilnehmern verfasst sind, finden Sie hier: >>>


Reiseberichte über unsere Fotoreisen finden Sie hier >>>